VeloSoleX - Forum
Willkommen im " VeloSoleX - Forum " ... " LE VELOSOLEX - LA BICYCLETTE QUI ROULE TOUTE SEULE "

 


 FAQ  •  Suchen  •  Mitgliederliste  •  Benutzergruppen   •  Registrieren  •  Profil  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login
 

Solex Kolben klemmt

Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
Jürgen6000
xxx


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 23.08.2010
Beiträge: 72
Wohnort: Freiburg i. Br.

BeitragVerfasst am: 15.03.2021, 21:41 Antworten mit ZitatNach oben

So, die Kupplung ist gar nicht verölt - wenigstens nicht fühlbar. Die ist ja sogar in einer Art Gehäuse eingebaut. Ich habe trotzdem alles mit Bremsenreiniger gesäubert und die Lauffläche sogar etwas mit Schleifpapier gesäubert/aufgeraut.

Ich habe eine Vorrichtung für den Kardanantrieb. Den kann ich in meinen Akkuschrauber einspannen und den Motor damit starten. Mit Zündkerze ist die Kompression so hoch, dass die Kupplung es nicht schafft, den Kolben zu bewegen. Ohne Zündkerze geht es, aber ich kann den Motor bei vollem Lauf mit der Hand anhalten??? Da stimmt doch was nicht. Sind die Kupplungsbeläge genau unterhalb der Verschleißgrenze? Ist das falsch herum zusammengebaut (geht das überhaupt?)?

Jetzt bin ich etwas ratlos... hier noch ein paar Fotos:

Wer was weiß: Danke!!!Image
Image
Image

_________________
Kardan und Scheibenbremse beim Solex braucht´s!
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden
Reiner K
xxx


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 26.08.2010
Beiträge: 1443
Wohnort: Frankfurt Main

BeitragVerfasst am: 15.03.2021, 22:58 Antworten mit ZitatNach oben

Hallo Jürgen

Ich kann an den Bildern nichts aussergwöhnliches erkennen

Die Beläge sind dick genug und das ungleiche in der Stärke ist

bei mir genau so.

Das anlassen mit einer Bohrmaschiene funktionier auch aber es fehlt

der Antrieb auf das Rad ,erst dann funktioniert die Kupplung .

_________________
.

Gruß, Reiner K.

2 Rad - 2 Takt - 1 Vergnügen

PS. Bitte NUR per PN kontaktieren, nicht per Email ...

.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden
Jürgen6000
xxx


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 23.08.2010
Beiträge: 72
Wohnort: Freiburg i. Br.

BeitragVerfasst am: 15.03.2021, 23:03 Antworten mit ZitatNach oben

Hallo Reiner, vielen Dank! Das macht Mut! Wenn jetzt nicht noch andere Dementis kommen, baue ich sie morgen Abend wieder zusammen und dann kommt wieder der große Moment des Einsetzens des Motors in den Rahmen... dann mal schauen.

Gruß aus Freiburg
Vielleicht mal wieder on the road...

_________________
Kardan und Scheibenbremse beim Solex braucht´s!
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden
Xelos
xxx


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 14.08.2011
Beiträge: 2103
Wohnort: 66399 Mandelbachtal

BeitragVerfasst am: 16.03.2021, 01:44 Antworten mit ZitatNach oben

Hallo Jürgen,

zum Starten des Motor‘s muss das Dekoventil unbedingt betätigt werden, dies auch im ausgebauten Zustand. Die Kupplung hat während des Startvorganges nur einen geminderten Kraftschluss, die Kupplung rutscht-schleift nur. Wie auf Deinem Bild zu sehen ist sind die Kupplungsbeläge verglast, sie sollten richtig mit 80-120‘er Schleifpapier abgezogen werden, den Kupplungskorb auch nicht vergessen.

Wichtig ist auch das das Polrad sauber ist, wie auf dem Foto zu sehen ist sind die Magnetpole teils rostig, es sind auch Schleifspuren zu erkennen die auf einen Fremdkörper (Metallspäne/Partikel ...) deuten oder die Spulen haben eine Kontaktberührung mit dem Polrad, d.h. sicherstellen das sich das Polrad frei dreht.

Die Kupplung brauch bis zur optimalen Wirkung auch eine Einlaufpharse es kommt gerne vor das sie zu Beginn nicht den gewünschten Kraftschluß hat oder gar rubbelt.

Gruß
Thomas

_________________
... es ist schon alles gesagt worden, nur noch nicht von jedem! (Karl Valentin)

... siehst du den Baum gegen den du fährst, so nennt man dies Untersteuern, hörst du den Baum nur, so war es Übersteuern...
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
tri521
xxx


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 21.08.2010
Beiträge: 1210
Wohnort: 55131 Mainz

BeitragVerfasst am: 16.03.2021, 10:45 Antworten mit ZitatNach oben

Moin,

alles sauber machen, Kupplungsbeläge aufrauhen, Kupplungsglocke ausschleifen und Rotor abziehen (alles schon aufgezählt...).
Dann sollte es gehen.

_________________
Grüße

Hartmut

...
........
............

"If stupidity led us into this mess, why shouldn't stupidity lead us out?"
Homer Simpson
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden
Jürgen6000
xxx


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 23.08.2010
Beiträge: 72
Wohnort: Freiburg i. Br.

BeitragVerfasst am: 18.03.2021, 21:10 Antworten mit ZitatNach oben

Hallo zusammen,

ich habe die 6000 nun wieder zusammengebaut. Vorher alles wie empfohlen gesäubert und aufgeraut. Leider ist es wie vorher: sobald ich etwas schneller trete, rutscht die Fliehkraftkupplung hemmungslos durch. Ich glaube fast, dass ich die Kupplung falsch herum zusammengebaut habe??? Je schneller umso weniger Grip? Jetzt bin ich echt ratlos und schon etwas demotiviert...

Könnte bitte (!) jemand mal die Kupplung vergleichen mit einer anderen, ob da alles stimmt? Oder kann man das Getriebe falsch herum zusammenbauen? Wie herum dreht sich der Kardan, wenn man nach vorne fährt? Langsam zweifle ich an allem...

Danke 🙏 Image

_________________
Kardan und Scheibenbremse beim Solex braucht´s!
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden
Xelos
xxx


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 14.08.2011
Beiträge: 2103
Wohnort: 66399 Mandelbachtal

BeitragVerfasst am: 19.03.2021, 00:12 Antworten mit ZitatNach oben

Hallo Jürgen,

ich mache es mal kurz und Frage da es auf Deinem Bild nicht so recht erkennbar ist, bei korrekter Montage und Paarung müssen insgesamt 4 Feder verbaut sein, ist das der Fall?

Da es verschiedene Ausführungen bei der Kupplung gab wäre es auch denkbar das die verbauten Fliehgewichte und Beläge nicht passend sind.

https://velosolexforum.bboard.de/board/files/76051666nx52806/2021031842_kupplung6000.pdf

Verbaut an Federn: 2x 12955 u. 2x 12956

Gruß
Thomas

_________________
... es ist schon alles gesagt worden, nur noch nicht von jedem! (Karl Valentin)

... siehst du den Baum gegen den du fährst, so nennt man dies Untersteuern, hörst du den Baum nur, so war es Übersteuern...
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
tri521
xxx


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 21.08.2010
Beiträge: 1210
Wohnort: 55131 Mainz

BeitragVerfasst am: 19.03.2021, 10:09 Antworten mit ZitatNach oben

Hallo!

Thomas, ich bin der Meinung, es sind zwei Federn in der Kupplung. Ich habe gerade noch einmal an einer Kupplung dies überprüft. In den ET-Listen sind es anscheinend zwei verschiedene Federn, zumindest mit unterschiedlichen Nummer, aber in Summe zwei.

Jürgen: in Fahrtrichtung dreht sich der Kardan rechtsherum.

Zur Einbauposition hier ein Bild, müßte also passen.

Viele Grüße
Hartmut


Image

_________________
Grüße

Hartmut

...
........
............

"If stupidity led us into this mess, why shouldn't stupidity lead us out?"
Homer Simpson
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden
Xelos
xxx


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 14.08.2011
Beiträge: 2103
Wohnort: 66399 Mandelbachtal

BeitragVerfasst am: 19.03.2021, 11:49 Antworten mit ZitatNach oben

Moin Hartmut,

auf Deinem Bild ist die obere Federn zu sehen, darunter muss eine weitere Feder sein, die am Fliehgewicht und "Stift/Bolzen" am Rotor befestigt wird, diese Feder zieht das Fliehgewicht und Belag nach Außen zur Kupplungstromme/lReibfläche.

Die 2. Feder kann ich auf Deinem Bild erkennen, diese Feder ist so denke ich Baugleich mit den Federn der Reibrollenkupplung.

Es sind nicht alle verbauten Federn gleich, 2 u. 2 wie ich bereits geschrieben habe, deshalb auch die unterschiedlichen Teilenummern.

Da ich in Bielefeld verweile kann ich derzeit kein Foto machen, will jetzt auch keinen Motor der hier liegt zerlegen.

Die Kupplung/Belageinheit kann man nicht falsch montieren, es passt so wie Jürgen es montiert hat. Ich denke es fehlen nur die 2 besagten Federn, ggf. ist der Rotor auch nicht der richtige ...

Gruß
Thomas

_________________
... es ist schon alles gesagt worden, nur noch nicht von jedem! (Karl Valentin)

... siehst du den Baum gegen den du fährst, so nennt man dies Untersteuern, hörst du den Baum nur, so war es Übersteuern...
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Xelos
xxx


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 14.08.2011
Beiträge: 2103
Wohnort: 66399 Mandelbachtal

BeitragVerfasst am: 19.03.2021, 12:03 Antworten mit ZitatNach oben

Hier die Fliehgewicht/Belageinheit mal von der Rückseite!

In die markierte Stelle des Fliehgewichtes wird die besagte 2. Feder (12955) eingehängt!

Image

Hier, siehe Markierung wird das andere Federende eingehängt!


Image

Gruß
Thomas

_________________
... es ist schon alles gesagt worden, nur noch nicht von jedem! (Karl Valentin)

... siehst du den Baum gegen den du fährst, so nennt man dies Untersteuern, hörst du den Baum nur, so war es Übersteuern...
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Jürgen6000
xxx


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 23.08.2010
Beiträge: 72
Wohnort: Freiburg i. Br.

BeitragVerfasst am: 19.03.2021, 16:37 Antworten mit ZitatNach oben

Vielen Dank! Ich nehme sie nochmals auseinander und schaue nach und berichte!

_________________
Kardan und Scheibenbremse beim Solex braucht´s!
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden
Franz-Josef
xxx



Anmeldungsdatum: 23.08.2010
Beiträge: 1349
Wohnort: 41472 Neuss

BeitragVerfasst am: 19.03.2021, 19:13 Antworten mit ZitatNach oben

Image
Image

_________________
Ein Forum ist so gut wie die Antworten seiner Mitglieder

Velosolex eins der schöneren Hobbys
Biete auch gern meine Hilfe an
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden
Xelos
xxx


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 14.08.2011
Beiträge: 2103
Wohnort: 66399 Mandelbachtal

BeitragVerfasst am: 19.03.2021, 20:35 Antworten mit ZitatNach oben

Hallo Franz-Josef,

super, genau diese Darstellung zeigt was ich mit den Federn zum Ausdruck bringen wollte!

Danke für die Fotodoku ... Sehr glücklich Sehr glücklich Sehr glücklich

Gruß
Thomas

_________________
... es ist schon alles gesagt worden, nur noch nicht von jedem! (Karl Valentin)

... siehst du den Baum gegen den du fährst, so nennt man dies Untersteuern, hörst du den Baum nur, so war es Übersteuern...
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
tri521
xxx


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 21.08.2010
Beiträge: 1210
Wohnort: 55131 Mainz

BeitragVerfasst am: 19.03.2021, 20:44 Antworten mit ZitatNach oben

Ok, ich ziehe zurück und behaupte das Gegenteil.

Ihr habt Recht, ich hatte hier nur eine ausgebaute Kupplung vorliegen.

Schönes Wochenende

Hartmut
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden
Xelos
xxx


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 14.08.2011
Beiträge: 2103
Wohnort: 66399 Mandelbachtal

BeitragVerfasst am: 19.03.2021, 21:13 Antworten mit ZitatNach oben

Hallo Hartmut,

es gibt ja die alte Kupplungsausführung, der Rotor hat dann nicht den Zapfen um die eine Feder einzuhängen, auf dem Bild von Jürgen's Kupplung ist das nicht zu sehen, ich habe es in Betracht gezogen das es vll. eine alte Rotorausführung ist kombiniert mit neuer Kupplungsmimik.

Warten wir mal ab was Jürgen berichtet ...

Gruß und einen schönen Abend

Thomas

_________________
... es ist schon alles gesagt worden, nur noch nicht von jedem! (Karl Valentin)

... siehst du den Baum gegen den du fährst, so nennt man dies Untersteuern, hörst du den Baum nur, so war es Übersteuern...
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
andreas
xxx


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 25.08.2010
Beiträge: 111
Wohnort: 48231 Warendorf

BeitragVerfasst am: 21.03.2021, 21:35 Antworten mit ZitatNach oben

Hallo Zusammen,
wir hatten auch oft die Kupplung in verdacht
Motor raus wieder rein
Letztendlich war es die Mutter von der Kardanwelle , die etwas locker war Weinen
Viele Grüße

Andreas
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden
Xelos
xxx


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 14.08.2011
Beiträge: 2103
Wohnort: 66399 Mandelbachtal

BeitragVerfasst am: 22.03.2021, 09:35 Antworten mit ZitatNach oben

Hallo Andreas,

das ist auch eine Option, daran habe ich jetzt garnicht gedacht!
Wieder etwas dazu gelernt .... Sehr glücklich Sehr glücklich Sehr glücklich

Gruß
Thomas

_________________
... es ist schon alles gesagt worden, nur noch nicht von jedem! (Karl Valentin)

... siehst du den Baum gegen den du fährst, so nennt man dies Untersteuern, hörst du den Baum nur, so war es Übersteuern...
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Jürgen6000
xxx


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 23.08.2010
Beiträge: 72
Wohnort: Freiburg i. Br.

BeitragVerfasst am: 24.03.2021, 00:16 Antworten mit ZitatNach oben

So, Rätsel gelöst. Kaum zu glauben aber wahr: Die beiden kleineren Federn unten kann man tatsächlich auch falsch herum einbauen. Dann sind sie etwas weniger gespannt und die Beläge liegen nicht so stramm an der Mitnehmerscheibe an. Deswegen kann man zwar fahren, aber das Gerät eben kaum anstrampeln oder anschieben. Gaaaanz einfach...

Die Federn kann man übrigens ganz leicht eingängen: ich habe die Klammer benutzt, mit der man früher (?) die Autoradios aus der Konsole lösen konnte.

Danke an alle für die vielen Tipps und das Mitfiebern!!! Und ganz besonderen Dank auch an Hartmut fürs Ausleihen des nützlichen Abziehers! Ich schicke ihn dieser Tage wieder zurück!

Und so soll es aussehen:
Image
Beide Federn laufen parallel...

_________________
Kardan und Scheibenbremse beim Solex braucht´s!
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden
Jürgen6000
xxx


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 23.08.2010
Beiträge: 72
Wohnort: Freiburg i. Br.

BeitragVerfasst am: 24.03.2021, 08:48 Antworten mit ZitatNach oben

...darf ich noch eine Anschlussfrage stellen? Dafür gibt es noch einen Tipp von mir...

Welchen Abstand sollten die Elektroden der Zündkerze bei der 6000 haben?

Tipp: ich habe mir ca. 2 cm hohe „Metallstücke“ unten an die Füße des Ständers schweißen lassen - so kann ich die 6000 auch im Stehen auf dem Hauptständer antreten.

Gruß aus Freiburg

_________________
Kardan und Scheibenbremse beim Solex braucht´s!
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden
Xelos
xxx


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 14.08.2011
Beiträge: 2103
Wohnort: 66399 Mandelbachtal

BeitragVerfasst am: 24.03.2021, 09:27 Antworten mit ZitatNach oben

Moin Jürgen,

schön das Du das Thema Kupplung jetzt abhaken kannst.
Der Elektrodenabstand der Zündkerze beträgt 0,5 mm.

Ob Dir jetzt die Modifikation des Ständerwerkes beim Anlassen/Starten zu Gute kommt oder nicht, die Flash/6000'er hat durch Deine Maßnahme einen sicheren Stand.

Jedem das seine, ich schiebe die Flash/6000'er immer an, springt nach 1 Meter sofort an, das Ständerwerk ist nicht zum Anlassen gedacht und verbiegt sich schnell mal.

Viel Spaß mit Deiner 6000'er ... Sehr glücklich Sehr glücklich Sehr glücklich

Gruß
Thomas

_________________
... es ist schon alles gesagt worden, nur noch nicht von jedem! (Karl Valentin)

... siehst du den Baum gegen den du fährst, so nennt man dies Untersteuern, hörst du den Baum nur, so war es Übersteuern...
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
jokeundjens
xxx


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 30.08.2010
Beiträge: 196
Wohnort: 25746 Heide

BeitragVerfasst am: 24.03.2021, 14:23 Antworten mit ZitatNach oben

Moin,

Ich habe die ganze Zeit mitgelesen und will jetzt auch schnell nochmal einen Dank an alle Beteiligten loswerden.
Ich habe nämlich das gleiche Problem mit meiner Flash.
Ich werde also die Tage mal schauen, wie die Federn bei mir eingehängt sind.

Grüße aus Dithmarschen

Jens
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden
Froschmann
xxx


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 23.08.2010
Beiträge: 1182
Wohnort: 13187 Berlin

BeitragVerfasst am: 24.03.2021, 15:30 Antworten mit ZitatNach oben

Und ich such mal wieder einen Funken....... Sehr böse

_________________
Ein Leben ohne Solex ist möglich, aber sinnlos....
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Kolben und Pleuel von 3800 in 6000 pedalo Technik / Technische Fragen zur Flash/6000 9 01.02.2020, 14:52



Powered by phpBB 2.0.23 © 2001, 2002 phpBB Group :: FI Theme :: Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde

Hosted by bboard.de

Impressum | Datenschutz